Kontakt

Du hast eine Frage, Anregung, Lob oder konstruktive Kritik? Fülle einfach das nachstehende Formular aus und ich werde mich mit dir in Verbindung setzen.

Dein Name *

Deine E-Mail-Adresse *

Betreff

Deine Nachricht *

 

Über den Autor der Fuchsbox

Als ehemals selbständiger Diplom-Designer, Dozent und Fachautor mit großer Leidenschaft für technische Dinge, beginne ich im August meine neue Karriere als studierter Grundschullehrer. Entsprechend wird die Fuchsbox nun auch zu einem weiteren Lehrerblog.

Perspektive «Designer»

Seit 1995 beschäftige ich mich intensiv mit Design und Gestaltung. Anfänglich ausschließlich illustrativ ausgerichtet, erweiterte ich seit 1999 täglich meine Kompetenzen im Bereich digitaler Gestaltung. Von 2005 bis 2015 habe ich professionell als Diplom Designer mit den Schwerpunkten Web/Interface/UX-Design gearbeitet. Dies geschah überwiegend selbständig bzw. als Freelancer in Agenturen. Daneben habe ich als Fachautor zahlreiche Artikel in namhaften Zeitschriften und Webportalen wie der WEAVE, Digital Photo Photoshop oder PSD-Tutorials.de veröffentlicht. Einen großen Erfahrungsgewinn verdanke ich zudem meinem Fachbuch und einer Lern-DVD zum Thema Webdesign mit Photoshop, die ich gemeinsam mit René Schulze konzipiert und umgesetzt habe. Verlegt wurden sie bei Galileo-Press (inzwischen Rheinwerk-Verlag) bzw. Video2brain.

Bereits 2001 gründete ich zu Beginn meines Studiums in Trier mein erstes Webportal, Photozauber.de – Das Hilfsportal für Kreative. Der Grundstein hierfür war meine Grundlagenschulung zu Photoshop, ein kostenloses 45-seitiges PDF-Dokument, dass auch heute noch in der Fuchsbox verfügbar ist. 2010 habe ich das Projekt aus Zeitgründen, mit schwerem Herzen, verkauft. Die heutige Seite hat nichts mehr mit dem eigentlichen Portal gemein.

2009 veröffentlichte ich unter philip-fuchslocher.de die zweite Revision meiner Portfolioseite inklusive Blog. Einige Inhalte der Fuchsbox entspringen diesem. Das ist auch der Grund dafür, dass sich hier einige „staubige“ Artikel finden lassen. Leider war der Unterbau für das Portfolio, die Expression-Engine, ein ziemlicher Reinfall, so dass es stets nur eine Frage der Zeit war, diesen alten Zopf abzuschneiden. Meine Fahnenflucht aus dem Kreativsektor bot hierzu genau den richtigen Auslöser an.

Perspektive «Lehrer»

Denn trotz, oder gerade wegen meiner großen Freude an Design und Technik, bin ich seit Herbst 2014 dabei mich beruflich neu zu orientieren. Mein Weg führt weg aus der künstlerischen Branche, tiefer hinein in den Bildungssektor. Als Grundschullehrer. Meine Kreativität findet ihren Freiraum zukünftig in privaten Projekten, unter anderem in der Fuchsbox. Ungezwungen und nach Lust und Laune.

Pin It on Pinterest

Share This